Eine Veranstaltung des Deutschen Volkssportverbandes

Landesverband Schleswig- Holstein/ Hamburg

 
Salzstraßenwanderung 2006>>>

 
Internationale Ochsenwegwanderung 2004
200 km in 5 Tagen          29.06.2004 bis 03.07.2004
 

Fotos und Berichte

 
 

Ochsenweg- Heerweg- Bericht von SØREN mit vielen Bildern

 

Immer Richtung Norden

Am 29. Juni machten sich in Wedel, an der Elbe und am Stadtrand Hamburgs gelegen, 103 Volkssportler auf den Weg nach Schleswig.

200 Kilometer waren in 5 Tagen, in Streckenabschnitten von dreimal 50 Km und zweimal 25 Km zu bewältigen. Für viele nur ein weiterer großer Marsch in ihrem Wanderkalender- aber für einige auch eine wirkliche Herausforderung.

An den Etappenzielen gab es einige Großsporthallen in denen sich die Wanderer am Abend ausbreiten konnten- aber auch kleine Räume, in denen sich Schlafsack an Schlafsack reihte und Kameradschaft und Rücksichtnahme gefordert war. Die Verpflegung am Morgen und am Abend wurden in Sporthallen, Gaststätten und Kantinen gereicht.

In Padenstedt bei Neumünster und in Kropp hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit am Tagesziel die nähere Umgebung zu erkunden. Von dem Angebot der örtlichen Vereine, zusätzlich eine 5 oder 10 km lange Abendwanderung zu absolvieren wurde reger Gebrauch gemacht. 

Herzlichen Dank an Alle, die dazu beigetragen haben, dass diese 5 Tage sowohl für die Wanderer als auch für die Helfer zu einem bleibenden Erlebnis wurden. Besonders hervorzuheben sind dabei das Ochsenweg- Helferteam und die DVV Vereine aus Wedel- Schulau, Elmshorn, Neumünster, Kropp, Jagel und Lütjensee.

Für 80 der Teilnehmer aus ganz Europa, den USA, Kanada und Israel war die Ochsenwegwanderung 2004 des DVV Landesverbandes Schleswig- Holstein/ Hamburg nur ein „Warmwandern“ für die 32. Heerwegswanderung, die im direkten Anschluss von unseren dänischen Volkssportfreunden organisiert wurde. Insgesamt 351 Langstreckenwanderer starteten am Sonntag den 4. Juli in Richtung Dänemark und erlebten wieder einmal wunderschöne und sehr gut organisierte Wanderwoche über weitere 300 Kilometer.

Auch 2005 wird es eine 200 km lange Ochsenwegwanderung direkt vor der Heerwegswanderung geben. In Planung ist vom 5. bis 9. Juli 2005 eine Streckenführung über die westliche Route des alten Landweges. Somit werden „Wiederholungstäter“ ca. 130 km  auf unbekannten Strecken wandern.

Eckhard

 

Der Ochsenweg  -  oder „Meine 5 Tage als Suppenmama“

Einen Spitznamen hat man schnell erhalten, bei solch einer verückten Truppe.  Schon am ersten Tag war ich die „Suppenmama“.

100 Volkssportler aus 12 Nationen mit der täglichen Mittagssuppe, Brot und Getränken zu versorgen – das war der Auftrag. Als Arbeitsplatz gab es eine provisorische Küche mit einem praktischen 2-Flammer, jeden Tag an einem anderen Ort in Schleswig- Holstein: Vor einer Sporthalle, hinter einem Pferdestall oder mitten in der Feldmark – jedoch immer am Ochsenweg.

25 bis 30 Kilometer hatten die  Wanderer mittags schon in den Beinen, und fast die gleiche Strecke noch vor sich. Völlig durchgenässt vom plötzlichen Gewitterschauer, gut durchgebraten von der Sommersonne, ein paar Blasen an den Füßen oder einfach nur etwas erschöpft – so standen sie vor mir und hielten mir den Suppenbecher vor die Nase.

Wenn wir auch nicht immer alles richtig verstanden haben, was wir uns so zu erzählen hatten, so  haben wir doch immer alles geregelt bekommen.    

Alles kein Problem bei den freundlichen, hilfsbereiten und geduldigen Teilnehmern.

Vielen Dank, das ich Euch helfen durfte

und

VIELEN DANK, DAS IHR DABEI WARD – IHR VERÜCKTEN

Sabine


     

Salzstraßenwanderung 2006>>>

 

    

Eine Veranstaltung des Deutschen Volkssportverbandes

Landesverband Schleswig- Holstein/ Hamburg

dvv, wandern,Ochsenweg, IVV ,laufen, radfahren, sport, volkssport, wanderfreunde, unicef, wanderung, sportverein, international, deutsch, freizeit, Schleswig, Holstein, Hambug, Wanderverein, Wanderclub, Wandersparte, Landesverband, aktuell, breitensport, gesundheit