Mitglied des DVV- Landesverbandes SH/HH/MV

 

TSV Wacken e.V. - Wandergruppe

 

 

Ansprechpartnerin

Nicole Dorschel

Bornhopshöh 17

25594 Vaale

04827/ 998331

  

Der TSV Wacken verläßt den DVV zum 31.12.2014

 

Wandern im Nordwesten des Kreises Steinburg

  
Wacken ist ein beschaulicher, erholsamer und attraktiver Zentralort mit rund 1800 Einwohnern im Nordwesten des Kreises Steinburg gelegen. Verkehrsmässig über die A23 Hamburg- Heide, Abfahrt Wacken/ Schenefeld zu erreichen. Die nächstgelegene Bahnstation ist Itzehoe.

Der TSV Wacken e.V. ist ein auf Breitensport ausgerichteter Verein mit folgenden Sparten: Fußball, Tennis, Tischtennis, Badminton, Volleyball, Tanzen, Turnen, Gymnastik, Aerobic / Stepaerobic und Wandern und hat ca. 900 Mitglieder. Vorsitzender: Hans-Jakob Boll, Hauptstraße 33, 25596 Wacken, Tel. 04827/2384, Fax04827/3117.

 
Die Wandergruppe des TSV Wacken wurde im Jahre 2000 gegründet. Zuerst wurden in unregelmäßigen Abständen Wanderungen durch die schöne Umgebung Wackens durchgeführt. Seit dem 1.1.2001 ist die Wandergruppe des TSV Mitglied im Deutschen Volkssportverband. Bereits im Juni 2001 wurden die "Ersten internationalen Wandertage rund um Wacken" durchgeführt. Wanderwart ist Heinz Timm, Spartenleiter Walter Aumann.

Veranstaltungshinweise:

Keine Veranstaltung gemeldet

 

Weitere Auskünfte zu den Veranstaltungshinweisen:
Nicole Dorschel, Bornhopshöh 17, 25594 Vaale, Tel. 04827/998331

Mehr Infos zu Wacken: www.wacken.de

 
Die Wandersparte präsentierte sich im neuen T-Shirt. Hier Birgit Timm, Uschi Siehl und Vera Haase an der Startkartenausgabe und IVV Stempelstelle.

400 Wanderer gingen an den Start bei der „Tour de Wacken“

Zum Radfahren und Wandern in einer landschaftlichen reizvoller Lage, umgeben von Wäldern mit einem gut ausgebauten Radwegenetz mit vielen Spurbahnen, Wirtschaftswegen und Radwegen hatte bereits zum sechsten Mal die kleine Wandersparte des TSV Wacken eingeladen.

Bei den Internationalen Wandertagen rund um Wacken ein starteten knapp 400 Teilnehmer ab dem Startlokal „Sportlerheim“ auf ausgewählten fünf, zehn oder zwanzig Kilometern langen Strecken. Sie wanderten durch Nienbüttel, den Bokforster Wald, nach Besdorf oder Bokelrehm um sich am Ziel den begehrten Wertungsstempel zu holen. Die herrliche dreißig Kilimeter lange Radfahrstrecke führte weiter entlang dem Ufern des Nord-Ostseekanal und das Besenmoor und Gribbohm zum Ziel und wurde für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichem Erlebnis.

Da die Veranstaltung für den Erwerb des Internationalen Volkssportabzeichens gewertet wurde kamen die Aktiven, überwiegend Senioren, aus verschiedenen Bundesländern und dem benachbarten Ausland. Spartenleiter Walter Aumann freute sich über die Unterstützung der zahlreicher Helfer aus der Tischtennissparte und Altliga sowie Vereinsmit- und Nichtmitglieder.

TSV-Vorsitzender Hans-Jakob Boll bewies, dass er nicht nur Vorsitzender, sondern auch als Grillmeister ein gutes Händchen hatte und sorgte für das leibliche Wohl der Wanderer. An den Kontrollpunkten erhielten die Wanderer nicht nur den notwendigen Stempel sondern auch eine kleine Stärkung.

  

Nach dem Motto: „Ich fahr' so gerne Rad“ gehen Günter Westpahlen, Werner Peter und Niklas Maschmann (alle aus Nutteln) beim Wackener Wandertag an den Start

  

Vorbildlich waren die Wege von dem Abteilungsleiter Walter Aumann und Wanderwart Heinz Timm mit Hinweisschildern markiert

 Bericht und Fotos: Walter Kollhorst  

Mitglied des DVV- Landesverbandes SH/HH/MV